Projektunterricht in Religion auf der 3. Oberstufe


Zusammenstellung der Angebote

Zum Projektunterricht


Schon einige Jahre besteht diese Form, in Projekten zu arbeiten, für den schulischen Religionsunterricht. Entstanden ist sie aus verschiedensten Beweggründen:

  • Die eigene Meinung zu bilden und zu "schärfen", geschieht vorzüglich durch selber gemachte Erfahrungen und im Austausch bei Begegnungen. In der einen Lektion in der Schule bleibt der Erfolg darin bescheiden.
  • Das breitgefächerte Programm bietet den Jugendlichen die Möglichkeit, sich mit ethischen, gesellschaftlichen und religiösen Fragestellungen und auch mit christlichen Werten sich auseinander zu setzen und so eine persönliche Meinung zu entwickeln.
  • Dies geschieht in persönlichen und nicht alltäglichen Begegnungen, innerhalb der Projekte. Die zwei Jahre zuvor sind dazu die Voraussetzung. Die Jugendlichen können innerhalb der Projekte ihre eigenen Erfahrungen machen und erwerben sich Kompetenzen. Das stärkt letztlich die Persönlichkeit.


Die Projekte bieten den Schülerinnen und Schülern einmalige Chancen von nicht alltäglichen Begegnungen und des Kennenlernens von ihnen unbekannten Lebenssituationen.

Zum Projektunterricht